Unsere Preisphilosophie


Geld1Das erste Angebotsquartal 2016 war für uns und unsere Teilnehmer ein kleines Experimentierfeld und so gönnten wir uns den Luxus, keine festen Teilnehmerpreise zu veranschlagen.

Wir machten die Kosten eines Angebotes transparent, indem wir die Gesamtsumme nannten, welche das Angebot kostete, damit es stattfinden konnte. Dazu gehörten Raumkosten, Anbieterhonorar, Materialkosten, etc.

Im Fall von Ernährung 4.0 z. B beliefen sich die Gesamtkosten pro Veranstaltungsabend auf 180,- Euro.

Jeder Teilnehmer entschied nun selber, wie viel er für das Angebot bezahlen mochte und konnte, gerne unter Berücksichtigung dessen, was ihm das Angebot wert war, nachdem er daran teilgenommen hatte. Dies geschah auf Teilnehmerwunsch sogar anonymisiert.

Dieses Experiment war für uns spannend und lehrreich. Wir stellten fest, dass unsere Idee an einigen (wenigen) Stellen sehr gut funktionierte. So konnte unsere eher kostenintensive Wochenendveranstaltung “Von der Knappheit in die Fülle” beinahe eine schwarze Null verzeichnen, was uns sehr gefreut hat.

Auch weiterhin wollen und werden wir niemandem aus finanziellen Gründen die Türen zu unseren Angeboten verschließen. Auch wenn in Zukunft einige unserer Angebote bepreist sind, bitten wir euch, ungeniert auf uns zu zukommen, sollte einmal eine Teilnahmegebühr eine Hürde darstellen. Wir sind immer offen für Tauschangebote in Form von Dienstleistungen (rund um die Tagungsstätte gibt es immer etwas zu tun) oder Sachgütern (ja, wir nehmen auch Kartoffeln).

Viele unserer Angebote gerade im kulturellen Bereich finden unter dem Motto “Hut tut gut” statt. Keiner muss etwas geben, wir bitten aber auch im Namen der Künstler um eine respektvolle Abschätzung der eigenen Möglichkeiten. Die darstellenden Künstler schenken uns oft ohne eigenen Anspruch ihre Zeit und ihr Talent und bereiten uns die schönsten Momente – schenken wir ihnen unseren Dank auch in Anbetracht dessen, dass auch der Künstler seine Miete und seinen Strom in aller Regel in harten Euros begleichen muss.  Schaffen wir freiwillig eine Win-Win-Situation, in der die geben, die dazu in der Lage sind.